Beth Elektrotechnik GmbH

Blitzschutz

Blitzeinschläge sorgen jedes Jahr für einen Schaden im dreistelligen Millionenbereich. Eine Blitzschutzanlage kann helfen, den Schaden zu reduzieren.
Beth Elektrotechnik ist in diesem Bereich ein Partner mit jahrelanger Erfahrung. Wir helfen Schäden am und im Gebäude zu reduzieren und was noch wichtiger ist, wir schützen hierdurch auch Ihre Mitarbeiter.
Wir sind der richtige Ansprechpartner sowohl für den Äußeren, wie auch für den Inneren Blitzschutz.


Äußerer Blitzschutz

Der Äußere Blitzschutz hat die Aufgabe, die Blitzschläge in das Gebäude „einzufangen“ und den Blitzstrom vom Einschlagspunkt zur Erde abzuleiten. Das bewahrt das Gebäude vor Schäden und schützt die Menschen im Inneren vor Verletzungen durch stromführende Teile oder entstehende, lebensgefährdende Schrittspannungen. Der Äußere Blitzschutz hat ausserdem die Aufgabe, die Gebäudesubstanz der baulichen Anlage bei einem direkten Blitzeinschlag zu schützen, indem der Blitzstrom ins Erdreich abgeleitet wird und so weniger Schaden im Gebäude verursacht..
Der Blitz wird dabei von einer Fangeinrichtung "aufgefangen". Diese besteht aus Fangstangen und maschenförmig verlegten Fangleitungen auf dem Dach eines Gebäudes.
Zur Planung der Fangeinrichtung stehen die Blitzkugelmethode, die Schutzwinkelmethode und die Maschenmethode zur Verfügung. Hier entscheiden, nach Ortstermin, unsere Projektleiter, welches für Ihr Gebäude das Richtige ist.
Über die Ableitungsanlage werden die Teilblitzströme zum Erdungssystem geleitet. Die Lage und Anzahl der Ableitungen wird so gewählt, dass der geforderte Sicherheitsabstand zur Vermeidung von Überschlägen auf Personen eingehalten wird.


Innerer Blitzschutz

Der Innere Blitzschutz soll das Auftreten gefährlicher Funkenbildung innerhalb des Gebäudes verhindern.
Er soll alles, was der äußere Blitzschutz nicht ableiten kann, abfangen um die Personen und Geräte im Inneren, des Gebäudes zu schützen.

Schutz für Mensch und Technik.
Hauptaufgabe des Inneren Blitzschutzes ist der Blitzschutzpotentialausgleich. Eingebunden werden alle äußeren leitenden Teile und eingeführten Leitungen.
Passive Elemente, wie z.B. metallene Wasserrohre und Kabelschirme werden direkt an den Potentialausgleich angeschlossen.
Aktive Elemente, wie z.B. Leiter der Stromversorgung oder Telekommunikationsverbindung werden über Blitzstrom und Überspannungsableiter in den Potentialausgleich einbezogen.

 

Unsere Blitzschutzfachkräfte und -monteure sorgen für die fachgerechte

·         Planung und Montage Ihrer Neuanlage,

·         Prüfung und Bewertung Ihrer bestehender Blitzschutzanlagen,

·         Wartung und Reparatur Ihrer Bestandsanlage,

·         Durchführung von Messungen (Ableitfähigkeit, Erdausbreitungswiederstand, Schleifenmessung, Spez. Ausbreitungswiederstand,

          Niederimpedanzmessung …)

·         Planung von Blitzschutz- und Erdungsanlagen

·         Erstellung Schutzkonzepten